Wettbewerbe am WGV

Wettbewerbe gehören seit langem am WGV zur gelebten Differenzierung und sind ein integraler Bestandteil der Begabtenförderung, die dieser Schule einen besonderen Stempel aufgedrückt hat.

Neben den Sportwettkämpfen nimmt das WGV seit langem, regelmäßig und mit nachhaltigem Erfolg an folgenden Wettbewerben teil:

Darüber hinaus gibt es zur Förderung besonders mathematisch begabter Schülerinnen und Schüler einmal jährlich die Schülerakademie SAM-OWL.

Teilnehmer Känguru-Wettbewerb 2015

Vorlesewettbewerb J6

Alle 6. Klassen nehmen vor Weihnachten regelmäßig am bundesweiten Vorlesewettbewerb teil (www.vorlesewettbewerb.de). Im Vorfeld gibt es klasseninterne Wettbewerbe, bei denen die Schülerinnen und Schüler ihre Lieblingsgeschichten für den Rest der Klasse lebendig werden lassen. Auf die Schulgewinner warten spannende Preise!

Känguru-Wettbewerb

Seit dem Jahr 2000 findet am 3. Donnerstag im März der Känguru-Wettbewerb statt - zeitgleich mit über 800.000 Teilnehmern in ganz Deutschland. Weltweit sind es mehr als 6 Millionen. Das Ziel des Känguru-Wettbewerbs ist in erster Linie die Popularisierung der Mathematik: Es soll Freude an mathematischem Denken und Arbeiten geweckt werden.

Die Aufgaben sind darum fast durchweg sehr anregend, verblüffend einfach zu verstehen und originell. Die bei Schülerinnen und Schülern häufig vorhandene Furcht vor der Strenge und dem spröden Erscheinungsbild der Mathematik soll hier etwas aufgebrochen werden. Die kleinen mathematischen Probleme geben genug Stoff für eine kurzweilige und gewinnbringende Beschäftigung mit mathematischen Themen, die viele Anknüpfungspunkte für den Unterricht bieten. Eine weitere Besonderheit des Wettbewerbs besteht darin, dass er ein Multiple-Choice-Wettbewerb ist.

Jeder Teilnehmer zahlt 2€ und erhält am Ende neben einer Urkunde auch ein kleines Präsent, das oft für fortgesetzten Knobelspaß sorgt. Für die Erprobungsstufe übernimmt der Fördererverein die Finanzierung, so dass alle den Wettbewerb zwanglos kennenlernen können.

In den vergangenen Jahren ist es den Schülerinnen und Schülern des WGV gelungen, beachtliche Erfolge zu verzeichnen, wobei oft mehr als die halbe Schule am Start war. Die Preisträger erhielten wertvolle Sachgeschenke. Neben dem bislang erfolgreichsten Jahr 2009 ist auch das - statistisch äußerst seltene - Erreichen der Höchstpunktzahl durch Lena Sophie Möller (damals 9c) im Jahr 2015 ein unvergessenes Ereignis.

www.mathe-kaenguru.de

Mathematik-Olympiade

Während der Känguru-Wettbewerb den mathematischen Breitensport fördert, bei dem sich gern auch Überraschungstalente offenbaren, steht für Schülerinnen und Schülern mit besonderer mathematischer Begabung und ambitionierten Interessen, die Mathematik-Olympiade zur Verfügung. Sie geht in jeder Hinsicht über den Unterricht hinaus. Seit 1999 wird die Olympiade im Kreis Herford unter federführender Beteiligung des WGV veranstaltet.

In der ersten Runde, der Schulrunde, werden möglichst viele geeignete Schülerinnen und Schüler motiviert, sich zuhause intensiv mit den anspruchsvollen Aufgaben zu beschäftigen. Wenn eine Empfehlung für die Kreisrunde ausgesprochen wird, reist der Kandidat oder die Kandidatin zur zentralen Klausur, die an einem Samstag Morgen im November stattfindet. Hier kommt noch die zeitliche Begrenzung als zusätzliche Herausforderung hinzu. Dennoch ist es schon Einigen gelungen, einen Anerkennungspreis oder sogar einen der begehrten drei oder vier Qualifikationsplätze für die Landesrunde zu ergattern, die dann im Februar für ganz NRW an einem zentralen Ort ausgerichtet wird. Derya Meretuk (1999) und Lukas Hartwig (2005) konnten sogar von diesem Wettbewerb einen Preis mit nach Vlotho bringen.

Wall of fame

Name

Stufe

Jahr

 

Derya Meretuk

7

1999

3 Preis in der Landesrunde

Alena Zülka

7

1999

 

Nina Waschkowitz

6

2002

 

Lukas Hartwig

5

2005

3 Preis in der Landesrunde

Tobias Handirk

8, 9

2008, 2009

Benito Fritzsch

6

2011

 

Sven Dominik Wasmus

12

2011

 

Alissa Kreie

5,6,7

2013, 2014, 2015

Damian Peter

5

2014

 

Jula Marie Sarikouch

6

2015

 


www.mathematik-olympiaden.de

SAM OWL

Kein Wettbewerb im engeren Sinne, sondern ein weiteres Instrument der Begabtenförderung im Bereich Mathematik ist die Schülerakademie SAM-OWL, die von der Bezirksregierung Detmold ausgerichtet und von verschiedenen Schulen organisiert wird. Die Schülerakademie will in Mathematik besonders motivierten und befähigten, teamfähigen jungen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eröffnen, auch außerhalb der Schule auf Gleichaltrige zu treffen, die ihre Interessen teilen. In einer nicht alltäglichen, anregenden Atmosphäre werden ihnen im Bereich der Mathematik und deren Anwendungen anspruchsvolle, projektartige Angebote gemacht, die über den schulischen Fachunterricht hinausgehen. Zudem soll die Schülerakademie für Mathematik der Weiterentwicklung des schulischen Fachunterrichts Impulse geben.

Das WGV ist mit Unterstützung unseres Koorperationspartners, des Ravensberger Gymnasiums Herford, als Ausrichter für den Jahrgang 6 seit 2006 in diese Akademie an vorderster Front eingebunden und beteiligt sich personell auch an der Ausrichtung der Akademien für die Jahrgänge 8 und 10. In den betreffenden Jahrgängen nominieren die Mathematiklehrer meist eine Schülerin und einen Schüler, die besonders von der Akademie profitieren können und es verdient haben, das WGV zu vertreten. Die Akademie für die Stufe 6 findet im Jugendhof Vlotho meist im Zeitraum Mai-Juni statt und dauert 2½ Tage.

SAM OWL